schauer_working1.jpg

ÜBER MICH

Über 30 Jahre habe ich mich um meine Leidenschaft, dem Bauen von hochwertigen Armbanduhren gekümmert. Immer auch im Gedanken: Rechtzeitig die Nachfolge der Firma STOWA zu regeln (deren Markenrechte ich im Jahr 1996 vom Sohn des Firmengründers gekauft habe). Im Juli 2021 war es dann soweit, mit der Tempus Arte Gruppe habe ich eine Nachfolgerin gefunden, die nun das Erbe der 1927 gegründeten Firma STOWA übernommen hat.

 

Ich bin nun wieder zurück bei meinen "Wurzeln" und werde mich in den nächsten Monaten darum kümmern, eine neue kleine Werkstatt einzurichten. Dort werde ich dann neben der Realisierung komplett neuer Ideen auch einige meiner Schauer Uhren Klassiker wieder bauen. Den Vertrieb dieser Uhren werde ich mit neuen Ideen umsetzen - mehr dann zu einem späteren Zeitpunkt. Kern des zukünftigen Schaffens wird sein, meinen Kunden eine freundliche und offene  Atmosphäre zu bieten. Jegliche Form der Einschränkungen im persönlichen Umgang miteinander überlasse ich dann jedem selbst, in vollster Freiheit und Eigenverantwortung: Mit oder ohne Maske, geimpft oder ungeimpft. Meine menschlichen Erfahrungen der letzten 30 Jahre haben eigentlich nur eins ergeben: es gibt gute und es gibt die weniger Guten. Ich habe viel Glück gehabt und eigentlich nur sehr, sehr viele gute Menschen getroffen, egal welcher Nationalität, Hautfarbe und Religion diese MENSCHEN auch waren. Getreu dieser Erfahrung werde ich weiterhin jegliche Form der Kategorisierung und "in die Schublade stecken" ablehnen. Bei mir ist jeder mit ehrlichem Gedankengut und großer MENSCHLICHKEIT willkommen!

 

Jeder Mensch hat die Freiheit immer das zu tun was er möchte. Dass diese Lebenseinstellung trotzdem Raum für jeden lässt, haben einige Menschen für mich ganz passend beschrieben:

 

Immanuel Kant (1724-1804)

«Die Freiheit des Einzelnen endet dort, wo die Freiheit des Anderen beginnt».

 

Matthias Claudius (1740-1815)

«Die Freiheit besteht darin, dass man alles das tun kann, was einem anderen nicht schadet».

 

Jean-Jacques Rousseau (1712-78)

«Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern darin, dass er nicht tun muss, was er nicht will».

 

Ich habe diesen Worten nichts hinzuzufügen und werde weiter mit diesem unerschütterlichen Gedankengut durchs Leben ziehen.

 

Jörg Schauer